Eine doppelt gute Wahl
9. November 2021
Anja Broeker (c) Annika_Fußwinkel_WDR
Anja Bröker neu im Brost-Kuratorium
22. November 2021
alle anzeigen

Impuls für den Vereinssport

Projekt „DoppelSpass“ soll auch dazu beitragen, Mitglieder zurück zu gewinnen

Spielverderber Corona! Einer Studie der Sporthochschule Köln zufolge bringen die Auswirkungen der Pandemie die 88.000 Sportvereine in Deutschland in Not, jeder zweite kämpfte in diesem Jahr gegen eine existenzbedrohliche Lage. Probleme bereiten vor allem Mitgliederschwund (41,3 Prozent) und Rückgang von Ehrenamtlichkeit (34,9 Prozent).

In Nordrhein-Westfalen verloren die rund 9000 Sportvereine fast 126.000 Kinder und Jugendliche durch Abmeldung – aber langsam erholt sich der Vereinssport wieder.

Die Brost-Stiftung möchte mithelfen, das Vereinsleben in den nächsten Monaten wieder lebendiger und attraktiver zu gestalten. Mit dem Kinder- und Jugend-Austauschprogram „DoppelSpass“. Bringen Sie Ihre Jugendlichen mit gleichaltrigen Sportlern zusammen – die Brost-Stiftung unterstützt jeden der beteiligten Vereine mit 2000 Euro!

Wie soll das konkret aussehen? Sie planen beispielsweise ein Jugendturnier an Ostern oder Pfingsten 2022: Laden Sie eine Mannschaft aus Ihrer Partnerstadt ein, planen Sie für die Gäste gemeinsam mit dem Nachwuchs Ihres Vereins ein kleines Begegnungs- und Kulturprogramm. Die Brost-Stiftung fördert diesen Austausch mit 2.000 Euro pro teilnehmender Mannschaft, Gegenbesuch inklusive. (4.000 Euro pro Tandem).

„Das Projekt setzt genau den richtigen Impuls“, sagt Professor Mathias Bellinghausen. Er hat an der Hochschule für Angewandtes Management (HAM) in Unna im Bereich der Breitensportförderung vergleichbare Projekte für die NRW-Landesregierung konzipiert. „Nach dem Frust durch die Corona-Einschränkungen müssen wir mit attraktiven Angeboten die Kinder und Jugendlichen wieder für den Vereinssport begeistern.“

Das Turnierbeispiel ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Ihre Tennis-Mädels möchten Hockeyspielerinnen aus Hamburg treffen? Ihre Handballer sind neugierig auf den Sportalltag der Nachwuchsschwimmer an der Ostsee?

Jugendmannschaften aus dem Revier treffen Jugendmannschaften aus dem Rest der Republik – das ist die Idee von „DoppelSpass“.
Bewerben Sie sich bis zum 31.12.2021, um im kommenden Jahr (bis zum Frühjahr 2023) dabei zu sein!

Im Fokus steht der Breitensport, wo Jugendliche mit unterschiedlichem sozialem Hintergrund zusammenkommen. Teilnehmen können deshalb nur Vereine mit dem Satzungszweck „Jugendhilfe“.

Der Kostenzuschuss dient der Finanzierung von Unterbringung und Verpflegung, Reisekosten und Kulturprogramm. Die Vereine organisieren Reise und Programm selbstständig. Die Reisedauer und den Zeitraum legen Sie individuell fest.
Bewerben können Sie sich bitte erst dann, wenn Sie bereits ein Partner-Team gefunden haben, über das zum Download bereitstehende Formular postalisch oder per E-Mail an doppelspass@broststiftung.ruhr.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.