Viel mehr als nur gemeinsam Kochen: Das Essener „Kinder-Mobil“ ist Begegnungsstätte für rund 400 Kinder
6. Juli 2016
Seien Sie unser Gast auf unserem Stiftungstag am 8. September
19. Juli 2016
alle anzeigen

Stippvisite in der Internationalen Schule Ruhr

International School Ruhr

Dr. Jürgen Großmann, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der RWE AG, initiierte 2010 durch eine großzügige Privatspende den Start der Internationalen Schule Ruhr in Essen. Er besuchte Ende Juni die Schule, begleitet von den Moderatoren des Initiativkreises Ruhr Bernd Tönjes und Dr. Thomas A. Lange. Die Mitglieder des Initiativkreises Ruhr gehören heute zu den Hauptunterstützern der Bildungseinrichtung .

„Ich freue mich, dass die Schule auf einem guten Weg ist“, sagte der Gründervater. Die Schülerzahlen wachsen. 122 Kinder und Jugendliche aus 21 Nationen besuchen aktuell die englischsprachige Schule mit angeschlossenem Kindergarten. Auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien sind dabei.

Das Konzept der Schule überzeugte auch die Brost-Stiftung. Kleine Klassen, qualifizierte Lehrer und ein multikulturelles Lernumfeld stehen für ein attraktives internationales Bildungsangebot in der Ruhrregion.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.