Unsere Projekte

Projektname Projektform Ort Bereich Förderzeitraum Projektpartner
Umbau 21 Fremdprojekt Gelsenkirchen Jugendhilfe 2019 FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.

Das Projekt "Umbau 21" fügt sich in die Förderaktivitäten der Brost-Stiftung im Stadtgebiet Gelsenkirchen/Schalke ein. Im Sinne der Jugendhilfe werden neue Ideen und Kooperationen zur Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten unterstützt. Die Veranstaltung zum Thema "Talente und Potenziale" unterstreicht die wesentliche Ausrichtung, Chancen und Mehrwerte für Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet zu schaffen.

Kindermobil Eigenprojekt, Fremdprojekt Essen Jugendhilfe 2016 bis 2019 und 2019 bis 2022 Arbeiterwohlfahr Kreisverband Essen e.V., Förderverein des Club Kohlenwäsche e.V.

Seit 2016 rollt das umgebaute Wohnmobil mehrmals wöchentlich in Wohnquartiere des Essener Nordens. Rund um das „Kindermobil“ geht eine Erfolgsgeschichte seit 2019 in die nächste Phase. Das Angebot ist ein für Kinder und Jugendliche attraktives, auffälliges Wohnmobil mit Vorzelt, kleiner Küche, Sitzecke, Stauraum für Materialien etc. Im Kinder-Mobil gibt es ein gesundes Nahrungsangebot, das bevorzugt von den Kindern selbst mit dem Betreuungspersonal gemeinsam zubereitet und eingenommen wird. Durch direkte Jugendhilfe in Form von ausreichend gesunder Ernährung und Spielangeboten wird auch ein Zugang zu anderen Sorgen und Ängsten der Kinder ermöglicht, welche durch die Sozialarbeiter aufgefangen und ggf. mit den Eltern besprochen werden können.

Buch Ruhr 110 Fremdprojekt Essen, Mülheim an der Ruhr Kunst und Kultur 2019 Polizei-Sportverein Essen 1922 e. V.

Die Polizei Essen/Mülheim a. d. Ruhr feiert in diesem Jahr ihr 110-jähriges Bestehen. Dies möchte die Polizei mit der Ruhrgebietsbevölkerung feiern und sie teilhaben lassen. Ein Teil-Projekt befasst sich mit der Erstellung eines Buches unter dem Titel „„Für jede Leiche gibt’s ‘nen Schnaps! – 110 Geschichten aus dem Alltag der Polizei Essen“. Die Arbeit der Polizei ist für die gesamte Ruhrgebietsbevölkerung von hoher Bedeutung und das entstehende Buch transportiert kulturelle Bildung in die verschiedensten gesellschaftlichen Bereiche.

Ruhrgebiet besser machen Eigenprojekt Bottrop, Herne, Oberhausen Volks- und Berufsbildung 2019 bis 2021 Körber-Stiftung, Funke-Mediengruppe, Nebenan.de

Das Ruhrgebiet besser machen, dieses Ziel steht im Zentrum des gleichnamigen Projekts, das die Brost-Stiftung in Kooperation mit der Körber Stiftung und in enger Zusammenarbeit mit den drei Pilot-Kommunen Bottrop, Herne und Oberhausen startet. Konkrete Vorschläge und innovative Ideen sollen vor Ort bei den Bürgern in einem mehrstufigen Prozess gesammelt und diskutiert werden.  

Austauschprogramm Skulpturen-Künstler der Regionen Vancouver u. Ruhrgebiet Eigenprojekt Ruhrgebiet / Vancouver Kunst und Kultur 2019 bis 2022 -

Die Holzskulpturen-Künstler aus der Region Vancouver, insbesondere die dortigen Canadian Natives, gehören zu den besten Künstlern ihrer Art weltweit. Ebenso sind zahlreiche Skulpturen aus und v. a. im Ruhrgebiet (u. a. einige der „Landmarken“ auf den alten Zechen) sowie die entsprechenden Stahl-Skulpturen-Künstler hier international hoch angesehen. Mit dem Ziel die Gegensätzen von Industrieraum und Natur zu betrachten und Synergien zu schaffen, gestalten die Künstler Marcus Kiel und Carey Newman eine Skulptur für den öffentlichen Raum.

„Rock Orchester Ruhrgebeat“ im Amphitheater Gelsenkirchen Fremdprojekt Gelsenkirchen Kunst und Kultur 2019 Rockorchester Sozialwerk e. V.

Der Verein Rockorchester Sozialwerk e.V. engagiert sich für ein soziales Miteinander im Ruhrgebiet. Das dreißigköpfige Orchester spiegelt in der Besetzung die bunte Vielfältigkeit der Ruhrregion wider. Zwölf Nationen stehen dort vereint auf der Bühne, gemeinsam wird gesungen, gelacht und getanzt. Am 17. August 2019 ging das Großereignis im Amphitheater in Gelsenkirchen, das über 5000 Besucher,-innen fasst, open air über die Bühne.