Stadtspaziergang mit interkulTOURellen Einblicken
25. März 2021
Das Tor nach Wanne-Eickel strahlt wieder
1. April 2021
alle anzeigen

Junge Musiktalente spielen auf

Celina Nenninger legte ihre Jahresprüfung erfolgreich ab

Hochbegabte Musiker*innen zwischen 11 und 18 Jahren beweisen ihre herausragende Begabung


„Früh übt sich, was ein Meister werden will“ heißt es schon in Schillers Wilhelm Tell. Kleine Meister sind die hochbegabten Nachwuchsmusiker von „folkwang junior“ bereits. Bei der Jahresprüfung an der Folkwang Universität am Campus Duisburg konnten alle sechs Prüflinge überzeugen. Teilweise wurden die Prüfungen „live“ vor einem kleinen Publikum aus Eltern und Prüfer*innen abgelegt. Die Studierenden, die aufgrund der Corona-Pandemie auf einen Live-Auftritt verzichten wollten, konnten ihre Prüfungsstücke zu Hause einspielen und diese als Video aufgezeichnet einreichen. Aufgeführt wurden Werke von Bach, Liszt, Paganini, Haydn und weiteren großen Komponisten, die die jungen Talente am Klavier oder an der Violine interpretierten.

Folkwang Junior ist ein 2019 gegründetes Institut, dessen Studienangebot von der Brost-Stiftung gefördert wird. Ziel ist es, junge musikalische Talente der Ruhrregion zu identifizieren und ihre Begabung zu fördern. 24 Schüler*innen erhalten zurzeit eine musikalische Hochbegabtenförderung. Und das vor dem eigentlichen Studium an einer Hochschule. Neben einem instrumentalen Hauptfachunterricht an der Folkwang Universität der Künste – etwa Trompete, Geige oder Klavier – werden die Schüler in Fächern wie Chor, Ensemble oder Improvisation unterrichtet.

Voraussetzung für die Zulassung ist der Besuch einer allgemeinbildenden Schule sowie eine besondere künstlerische Begabung, die in einer Eignungsprüfung festgestellt wird.

Weitere Infos: folkwang junior

Es können keine Kommentare abgegeben werden.