Erfolgreicher „AufRuhr“ gegen Spekulanten
7. Januar 2022
Wirkung und Ergebnis zum Wohle der Menschen
14. Januar 2022
alle anzeigen

„DoppelSpass“ geht in die Verlängerung

Brost-Stiftung gibt Vereinen mehr Zeit, sich um 2000 Euro zu bewerben

12. Januar 2022

Anstoß in ein neues Sportjahr 2022 – aber gefühlt auch ein Rückpass in alte Zeiten. Immer noch stellt der Umgang mit der Corona-Pandemie die größte Herausforderung im Alltag der Sportvereine dar. Zwar ist aktuell unter 2G-Regeln in NRW Training und Wettkampf im Freien möglich, in der Halle brauchen Aktive, Trainer, Betreuer oder Zuschauer aber außerdem noch einen gültigen Test. Erhebliche zusätzliche Belastungen vor allem im ehrenamtlich geprägten Amateursport – und hier möchte die Brost-Stiftung einen Beitrag zur Motivation und Anerkennung leisten!

Im Rahmen des Projektes „DoppelSpass“ können Vereine sich um eine Förderung in Höhe von 2000 Euro zur Förderung des Austausch mit anderen Klubs bewerben. DIE FRIST FÜR DIE ENTSPRECHENDEN BEWERBUNGEN WURDE JETZT BIS ZUM 31.MÄRZ 2022 VERLÄNGERT!

„Die Vereine sind aktuell derart mit dem Corona-Management gestresst, dass wir ihnen mehr Zeit für die Bewerbung einräumen wollen“, so Stefan Settelmayer, Mitglied des DoppelSpass-Beirates und Vorstandsvorsitzender des Vereins olympic talents.ruhr zur Förderung von Athleten olympischer Disziplinen. „Wir möchten damit sowohl die Aktiven als auch die zahllosen Ehrenamtler zum Durchhalten motivieren.“

So läuft „DoppelSpass“:

Finden Sie eine Partner-Mannschaft aus einer anderen Region Deutschlands, laden Sie  Jungen und Mädchen ein, zusammen zu trainieren und ein spannendes gemeinsames Kulturprogramm auf die Beine zu stellen. Gegenbesuch inklusive! 

Die Brost-Stiftung fördert diesen Austausch mit 2.000,- Euro pro Teilnehmender Mannschaft (4.000,- Euro pro Tandem). Der Kostenzuschuss dient der Finanzierung von Unterbringung und Verpflegung, Reisekosten und Kulturprogramm. Die Vereine organisieren Reise und Programm selbstständig. Jeder Verein besucht seinen Partnerverein einmal im Zeitraum zwischen Frühjahr 2022 und Frühjahr 2023.

Die Dauer der Reise kann bis zu vier Tage lang sein. Bewerben können Sie sich nur dann, wenn Sie bereits ein Partner-Team gefunden haben, über das zum Download bereitstehende Formular postalisch oder per E-Mail an:
doppelspass@broststiftung.ruhr.

Stefan Settelmayer: „Es haben sich bereits Vereine gemeldet, der Landessportbund NRW unterstützt das Projekt. Zunächst mag das Bewerbungsverfahren kompliziert klingen, ist es aber in Wirklichkeit nicht. Und wir können im Bedarfsfall mit Rat und der Vermittlung von Kontakten helfen.“

Er ist als Ehrenämtler im Jugendbereich mehrerer Vereine, Sportabteilungen und Sportorganisationen überzeugt, dass „DoppelSpass“ den Vereinsalltag bereichern kann. „Solche wechselseitigen Besuch gehörten früher zum Klubleben, etwa bei Jugend-Fußballturnieren, zu denen sogar Teams aus dem Ausland eingeladen wurden. Unter den genannten aktuellen Belastungen ist vieles davon weggefallen.“

Wie kann ein mögliches Austauschprogramm aussehen? Settelmayer: „Das Ruhrgebiet bietet reichlich Möglichkeiten, junge Menschen auch neben dem Sportplatz zusammen zu bringen. Ob bei einem gemeinsamen Besuch der Zeche Zollverein, des Landschaftsparks in Duisburg oder des Fußballmuseums in Dortmund. Wir erwarten beim Antrag kein minutengenaues Kulturprogramm!“

Settelmayer ist von den Perspektiven des Projektes überzeugt: „Bisher gab es nur positives Feedback, sowohl aus dem LSB als auch von bekannten Sportlern der unterschiedlichsten Sportarten. Alle unterstützen die Idee, in diesen eher herausfordernden Zeiten positive Impulse für attraktives Vereinsleben zu setzen.“

Dokumente: Bewerbungsformular
Kontakt: Bewerbungsbogen vorzugsweise per E-Mail an doppelspass@broststiftung.ruhr oder postalisch an

Brost-Stiftung
Postfach 10 05 03
45005 Essen


Notice: Trying to access array offset on value of type null in /html/broststiftung.ruhr/wp-content/themes/betheme/includes/content-single.php on line 286

Es können keine Kommentare abgegeben werden.